• bild1
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18
Die nächsten drei Termine vom Verein:
07. Dezember 2018 , 18:00 Uhr
Kath. PGZ, Alt-Zeilsheim 18
Advents- und Jubilarfeier
14. Januar 2019 , 18:00 Uhr
Stadthalle Zeilsheim, Clubraum 5
Vorstellung des Jahresprogramms 2019
Die Chronik vom Zeilsheimer Heimat- und Geschcihtsverein e.V.

Die Chronik von 1996

 

Zeilsheim und die Hoechst AG am 12. Feb. 1996

Die Entwicklung Zeilsheims parallel zur Entwicklung der Farbwerke zeigte Rainer Helbig.

 

Jahreshauptversammlung am 11. März 1996

es gab eine Veränderung im Vorstand. Für Frau Boßler übernahm Rainer Helbig das Amt des 2. Vorsitzenden. Christel Merz wurde Schriftführerin und Willi Krissel wurde als Beisitzer gewählt.

 

Heimatmuseum am 6. April 1996

Mit der Sonderausstellung: „Altes Spielzeug“ mit Spielsachen von 1860 bis 1960 aus Zeilsheimer Familien zogen viele Besucher an.

 

Frankfurter Hauptfriedhof Am 13. April 1996

unter Führung von Herrn Moos fand ein sehr interessanter Rundgang statt.

 

7. Grenzbegehung am 1. Mai 1996
Zur Abschlussrast wurden wir wieder im Vereinshaus des Kleingarten-Vereins Taunusblick bewirtet.

 

Kannebäckerland am 15. Juni 1996

Ein Tagesausflug führte uns nach Siershahn dort wurde die katholische Kirche besichtigt, in der mehrere Werke des Zeilsheimer Bildhauers Adolf Roth zu sehen sind. Weitere Sehenswürdigkeiten waren ein Schaubergwerk mit Tongrube und Schachtanlagen, der Besuch einer Töpferei und das Keramik-Museum in Höhr-Grenzhausen. Schlussrast war in der Walkmühle im "Goldenen Grund".

 

Zum Museumsfest am 6. Juli 1996

kamen wieder viele Mitglieder und Freunde.

 

Höchster Altstadt mit Günter Moos am 10. Aug. 1996

An einem heißen Augusttag zeigte er uns die Sehenswürdigkeiten.

 

Rundgang durch Hofheim am 7. September 1996

Unter Führung von Herrn Rühl wurden der alte Ortskern und ein Teil der noch erhaltenen Stadtmauer besichtigt. 22 Teilnehmer fanden sich ein.

 

Bernd Christ „Gruß aus Zeilsheim“ am 14. 10 1996

war ein Lichtbildervortrag überschrieben, in dem alte Zeilsheimer Postkarten gezeigt wurden.

 

Siedlung Friedenau fand am 26. Oktober

Ein Rundgang durch die Siedlung. Am Gemeindehaus erinnert ein vom Zeilsheimer Heimat- und Geschichtsverein angebrachtes Schild an den Bau der Siedlung im Jahre 1950. Überrascht wurden wir von der freundlichen Aufnahme im Gemeindehaus mit Kaffee und Kuchen. Dabei wurde ein Film aus der Bauzeit gezeigt, der von Frau Kuhnert, einer Zeitzeugin kommentiert wurde.

 

Zeilsheimer Heimatkalender

Der erste mit einer Auflage von 500 Stück, fand großen Anklang in der Bevölkerung.

 

Erich Baumann am 11. November 1996

zeigte in einem Videofilm einen Rückblick auf das Jahr 1995. Die Teilnahme am Weihnachtsmarkt und die Weihnachtsfeier, beendeten die Aktivitäten dieses Jahres.