Pressemitteilung
28.04.2020
Hauptversammlung des ZHGV
Pressemitteilung
23.02.2020
Gasthäuser, Herbergen und Kneipen in Höchst am Main
Dokumente
23.02.2020
Aufnahmeantrag wurde Formular erneuert
Dokumente
23.02.2020
Flyer vom ZHGV wurde Online gestellt
das geschah in Zeilsheim im Jahr
80 n. Chr.

Bau einer römischen Militärstraße von Mainz bis in die Wetterau

um 300

Alemannen siedeln in unserer Heimat

1817

Haingraben wird eingeebnet

1810

Zeilsheim verkauft seinen Wald an Ruppertshain

1820

in Nähe des Ortskerns wird der Friedhof angelegt

1895

von 572 Einwohnern sind nur 2 Protestanten

1905

Installation einer Straßenbeleuchtung

1930

Ende der französischen Besatzung
Abriss des alten Gemeindehauses

1945

Ende des 2. Weltkriegs (124 Gefallene, 7 Luftkriegsopfer)
Errichtung eines DP-Lagers

1950

3089 Katholiken und 2674 Protestanten

1960

Zeilsheim hat 12943 Einwohner

1980

Ende der Sanierung der Arbeiterkolonie (589 von 205 Häusern wurden saniert)