• bild1
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18
Die nächsten drei Termine vom Verein:
14. Januar 2019 , 18:00 Uhr
Stadthalle Zeilsheim, Clubraum 5
Vorstellung des Jahresprogramms 2019
Die Pressemitteilungen vom Zeilsheimer Heimat- und Geschichtsverein e.V.
Pressemitteilung vom 4. Mai 2009
geschrieben von (G. Schade)

Weinausschank in den Weingärten

 

Traditionelle Zeilsheimer Grenzbegehung

Es ist schon eine gute Tradition, wenn der Zeilsheimer Heimat- und Geschichtsverein jährlich am 1. Mai seine Grenzbegehung

veranstaltet. Bei der diesjährigen 20. Begehung wurde den Teilnehmern als Überraschung in der Gemarkung

„In den Weingärten“ zur Stärkung Wein und auf Wunsch Wasser ausgeschenkt. Vorher marschierte die Wandergruppe

von über 70 Teilnehmern, darunter neben Vereinsmitgliedern auch viele Gäste, unter der Leitung des 1. Vorsitzenden des

Vereins, Bernd Christ, vorbei an herrlich blühenden Rapsfeldern entlang der Gemarkungsgrenzen im Osten, Norden und

Nordwesten von Zeilsheim. Bereits am Museumsgärtchen erhielten die Grenzbegeher anhand der dort ausgestellten historischen

Grenzsteine eine Einführung über Sinn und Zweck der alten Grenzsteine und Grenzbepflanzungen, die Sitten und Gebräuche bei

den Eingrabungen und über die drakonischen Strafen bei illegalen Grenzsteinversetzungen. Im Verlauf der Wanderung zeigte

Bernd Christ einige der wenigen noch erhaltenen alten Grenzsteine in der Gemarkung und erklärte die Flurnamen,

die oft Beziehungen zur Beschaffenheit oder früheren Nutzung der Felder hatten, wie z. B. „Steinkopf“ ,

„Nasse Äcker“ oder „In den Weingärten“. Auch Hinweise auf Topografie, Bachläufe, Flora und Fauna fehlten nicht.

In der Nähe des alten Zeilsheimer Wäldchens, das eigentlich zur Gemarkung Oberliederbach gehört, konnten die Neuanpflanzungen der Stadt Frankfurt begutachtet werden, die als Ausgleichsfläche für Rodungen in Stadtwald angelegt wurden.

Somit bekommt Zeilsheim jetzt einen eigenen kleinen Wald.

 

Am Ende der Grenzbegehung waren die Teilnehmer zu Gast bei der Zeilsheimer Freiwilligen Feuerwehr, wo sich schon

zahlreiche Heimatfreunde, die nicht mitlaufen konnten, eingefunden hatten. Bei Grillwürstchen und Getränken nahm der

Nachmittag einen harmonischen Abschluß.

Bilder zum Artikel
Anklicken zum vergrößern
Foto: ZHGV
Anklicken zum vergrößern
Foto: ZHGV