Wiedereröffnung unseres Heimatmuseums

Samstag, 04.06.2022 von 10:00-13:00 Uhr, Pfaffenwiese 2

weitere Öffnungszeiten:

Sonntag, 03.07.22, 10:00-12:00 Uhr

Sonntag, 07.08.22, 10:00-12:00 Uhr

Sonntag, 04.09.22, 10:00-12:00 Uhr

Schließung des Museums

Sonntag, 02.10.22, 10:00-12:00 Uhr

Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstands

Mittwoch, 13. Juli 2022, 18:30 Uhr

Stadthalle Zeilsheim Clubraum 5

Der Vorstand bittet die teilnehmenden Mitglieder,

eine medizinische oder FFP-Maske zu benutzen sowie die

aktuellen Corona-Regeln zu beachten.

Sommerfest

Samstag, 06. August 2022 (Uhrzeit noch offen)

im Garten der Familie Rohweder/Jagomast, Coburger Weg 5

mit Jubilarfeier

In Planung -
je nach Corona-Situation:

 

Oktober 2022

Ausflug in den Hessenpark

Dezember 2022

Adventsfeier mit Kaffee und Kuchen

Mit "Rex" durch Zeilsheims Fluren

Es ist eine lange Tradition, dass der Zeilsheimer Heimat- und Geschichtsverein in jedem Jahr am

1. Mai eine Grenz- und Gemarkungsbegehung in seinem Jahresprogramm anbietet. Dieses Mal hatten sich 57 Damen und

Herren zur Wanderung durch Zeilsheims Fluren mit einem Hund namens "Rex" eingefunden. Die interessierte Gruppe wurde

vom Vereinsvorsitzendem Rainer Helbig sachkundig geleitet. Die Teilnehmer an der Exkursion erfuhren viele Neuigkeiten über

unsere heimatlichen Gemarkungen und wurden besonders über die Grenzsteine informiert, mit denen man in früheren Zeiten

die einzelnen Parzellen gegeneinander abgrenzte. Rainer Helbig sagte dazu: "In unserem Gebiet hat man Grenzen seit dem

Mittelalter durch Steine kenntlich gemacht. Das Setzen der Steine erfolgte nach genauen Regeln, die in Gesetzen festgehalten

wurden."

 

Allmählich gingen immer mehr Landesherren und Grundbesitzer dazu über, ihre Grenzsteine mit Wappen und Initialen zu

schmücken. So seien die "historischen" Grenzsteine entstanden, von denen einige neben dem Zeilsheimer Heimatmuseum

bewundert werden könnten. Diese Steine seien sowohl Zeugnisse der Geschichte als auch der Steinmetzkunst.

 

Die Wanderer gingen am 1. Mai zunächst über die Annabergstraße und die Westhöchster Straße durch unseren Ort.

Dann bogen sie vor der S-Bahnstrecke Frankfurt-Niedern-hausen nach Westen ab. Rainer Helbig erklärte in diesem Gebiet die

Namen einiger Flurstücke So heißt zum Beispiel ein Terrain "Gänsscher", weil sich dort früher zahlreiche Wildenten und Gänse

befanden. Der Name "Kuhacker" bezeichnet ein Grundstück, das vor unserer Zeit ein Gemeindeweideland gewesen ist.

 

Die 26. Grenz- und Gemarkungsbegehung wäre beinahe ins Wasser gefallen, hatte doch der Wetterbericht für den ersten Tag

des Maimonats starken Regen angekündigt, doch erfreulicherweise öffnete der Himmel seine Schleusen nicht.

 

Die Wanderung endete mit der traditionellen Rast - dieses Mal im Schützenhaus an der Steinrutsch. Die Zeilsheimer Schützen

sorgten für Nachmittagskaffee und kühle Getränke sowie für Bratwurst zur Stärkung der vielleicht etwas ermüdeten Wanderer.

Herzlichen Dank für die freundliche Betreuung der Gäste. Vielen Dank auch an Rainer Helbig für die exzellente Vorbereitung

und Durchführung der Exkursion durch einen Teil unserer schönen und anmutigen Heimat.

geschrieben von Dr. Wilhelm Platz am 06. Mai 2015
Bilder zum Artikel
Anklicken zum vergrößern
Foto: ZHGV
Anklicken zum vergrößern
Foto: ZHGV
Anklicken zum vergrößern
Foto: ZHGV
Anklicken zum vergrößern
Foto: ZHGV
Anklicken zum vergrößern
Foto: ZHGV